Skip to content
Bunte Kuh Kleinkunst ...


SBL geht “auf`s Dorf” …

Kreistagsfraktion Sauerländer Bürgerliste (SBL/FW) besucht die „Interessengemeinschaft gegen Putenmast“ in Schederberge und lädt anschließend zur Fraktionssitzung in Meschede ein

In Absprache mit der „Interessengemeinschaft Schederberge“ lädt die Kreistagsfraktion Sauerländer Bürgerliste (SBL/FW) für Dienstag den 28.10.2014 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur gemeinsamen Besichtigung des Geländes um den potentiellen Putenmast-Hof in Meschede-Schederberge ein.

Folgender Ablauf ist geplant:
Ankunft in Meschede-Schederberge um 17.00 Uhr, Treffen mit Mitgliedern der „Initiative gegen Putenmast“, Informationsaustausch und Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten, gegen 18.45 Uhr Fahrt nach Meschede zur Gaststätte „Zum Pulverturm“, Pulverturmstraße zur SBL-Fraktionssitzung, Beginn 19.00 Uhr.

Die SBL-Kreistagsmitglieder Reinhard Loos und Stefan Rabe möchten in der Pulverturm-Gaststätte über die Themen der am nächsten Freitag stattfindenden Kreistagssitzung informieren und diskutieren. Einige Ausschussmitglieder berichten über den Verlauf und die Ergebnisse der letzten Ausschuss-Sitzungen, z.B. über den Gesundheits- und Sozialausschuss und den Rechnungsprüfungsausschuss. Außerdem gibt es Informationen zu den von der SBL/FW in den letzten Wochen gestellten Anfragen und Anträge.

Über Meinungsäußerungen, Informationen und Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern würde sich die SBL/FW sehr freuen. Die Fraktionsmitglieder greifen Hinweise und Vorschläge gerne auf! Darum Termin und Uhrzeit bitte vormerken (und hingehen)!:

Dienstag 28.10. um 17.00 Uhr Treffen in Meschede-Schederberge
Dienstag 28.10. um 19.00 Uhr Sitzung in der Gaststätte „Zum Pulverturm“!

Quelle: PM Sauerländer Bürgerliste (SBL/FW)

R.I.P. Jack Bruce · *14.05.1943 – †25.10.2014

Der lange Weg der Linda Sutti … – mit Zwischenstop in Neheim

Am 17.10.2014 erschien das neue Album der italienischen Folksängerin Linda Sutti. Die “Wild Skies” betitelte CD entstand in Zusammenarbeit der Sängerin mit Henrik Freischlader (Songwriting, div. Instrumente, Produktion). Eingespielt wurde der Silberling in den megaphon-tonstudios von Martin Meinschäfer in Arnsberg-Neheim.

Wild Skies Cover - (c) CableCarRecords

Wild Skies Cover - (c) CableCarRecords

Der Deutschlandfunk berichtete am Nachmittag des 23.10.14 ausführlich über Protagonisten und Album.

Der lange Weg der Linda Sutti – Deutschlandfunk.de, 23.10.2014

Parkbankduo in Kleinkunstbühne Kokolores

Das Parkbankduo - Pressefoto: Alliger

Das Parkbankduo - Pressefoto: Alliger

Manchmal fehlt uns die Erfahrung, um neue Produkte und Ideen richtig bewerten zu können. Doch es gibt Hilfe – den Warentest, den Ökotest, den Elchtest und den Contest. Und jetzt gibt es auch noch den – Zwerchfelltest! Am Sonntag, den 2.11. wird das Parkbankduo in der Kleinkunstbühne Kokolores sein Programm „Freiwillige vor!“ präsentieren und ungeübte Zwerchfelle werden das mit großer Wahrscheinlichkeit nicht unbeschadet überstehen. Die zweimaligen Gewinner des Reinheimer Satirelöwen kommen wunderbar absurd, klamaukig, tiefsinnig, saukomisch und satirisch – bissig daher. Freiwillig haben sie die Zeichen der Zeit erkannt und retten was nicht mehr zu retten ist. Der Wald, die kleine Hufeisennase, rechtsdrehende Kammmolche und freiwillige Ehrenämter. Thumbrinck & Stani geben die Antwort auf die Frage: Wie beute ich mich am schönsten selber aus. Die  beiden liefern wunderbare Wortduelle, der eine ist für den Redeschwall zuständing, der andere für die Pausen. Zusammen sind sie wie Pat & Pattachon, Calvin & Hobbs, Stadler & Waldorf, Ernie & Bert, Hammer & Sichel und Inge & Meißel. Und das alles absolut freiwillig.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Karten bekommt man in der Bücherstube Linhoff, Le Puy Str. 15 in 59872 Meschede, sowie in der Bäckerei Hahne, Mittelstraße 36 in Eversberg.  Telefonisch unter 0291/95290492 oder elektropostalisch unter kleinkunstbuehne-kokolores@web.de.

Wann: Sonntag, der 2.11. um 19 Uhr, Einlass 18 Uhr

Wo: Kleinkunstbühne Kokolores

In Markes Haus, Mittelstraße 2 in 59872 Meschede-Eversberg

Eintrittskarten:

Die Ticketpreise liegen bei 14 € im Vorverkauf und 16 € an der Abendkasse. Ermäßigt 12 €.

Holen Sie bitte Ihre vorbestellten Karten bis eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung ab, da sie ansonsten wieder für die Abendkasse zur Verfügung gestellt werden.

Pressekontakt: Kleinkunstbühne Kokolores, Mittelstraße 2 in 59872 Meschede-Eversberg

Email: kleinkunstbuehne-kokolore@web.de
Tel.: 0291/95290492

Quelle: PM Gerd Normann

Im Internet surfen während der Busfahrt – Stadtbusse der RLG bieten nun kostenloses WLAN

Die Stadt Arnsberg ist einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer digitalen Stadt weitergekommen: Wie Olaf Teuber, Pressesprecher der RLG (Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH) heute im Rahmen eines Pressetermins mitteilte, verfügen seit neuestem alle 37 von der RLG beaufragten bzw. gesteuertern Busse in Arnsberg über ein für den Nutzer kostenloses WLAN-Netz.

Während der Busfahrt hat man Zeit – Zeit, die man gut nutzen könnte, um beispielsweise mit Freunden zu chatten, sich die neuesten Infos in verschiedenen Nachrichtenmedien durchzulesen oder in sozialen Netzwerken zu surfen. All das können Bürger in Arnsberg nun tun, wenn sie in einem Bus der RLG sitzen – einfach das angebotene WLAN-Netz suchen (in den Bussen zeigen Aufkleber die Namen des jeweiligen Netzes), einloggen, AGBs akzeptieren und schon geht es los.

“Wir sind damit eines der ersten Verkehrsunternehmen in Deutschland, die dieses Angebot vorhalten”, erklärt Hauke Möller, Leiter des RLG-Verkehrsmanagements. Das freut auch den Bürgermeister der Stadt, Hans-Josef Vogel, der sich mit eigenen Augen vom Funktionieren des WLAN-Zuganges überzeugte: “Die Stadt Arnsberg ist mit diesem Angebot manch großer Stadt in Deutschland einen Schritt voraus. Unser Ziel ist es, langfristig möglichst viele Teile des Stadtgebietes mit WLAN-Zugängen dieser Art auszustatten”, so Vogel. Ein Anfang dazu hat bereits das bürgerschaftlich getragene Projekt “Freifunk” gemacht, dank dem nun im Stadtteil Arnsberg kostenlos per Smartphone im Internet gesurft werden kann. Das nun gestartete neue Angebot der RLG bringt die Stadt nach Ansicht aller Beteiligten einen großen Schritt weiter hin zu einer digitalen Stadt. Und das kommt gerade bei jungen Leuten an: Diese nutzten die neue Option zum kostenlosen Surfen im Bus bereits äußerst rege, berichtet Teuber.

Quelle: PM Stadt Arnsberg