Skip to content
 

Christine Koch Gesellschaft: Literaturprogramm 2013

Liebe Literaturfreunde!

Logo www.literaturlandwestfalen.de

Logo www.literaturlandwestfalen.de

Zusammen mit den besten Wünschen für das neue Jahr, vor allem Glück und Gesundheit, gebe ich nachfolgend einen ersten Einblick in unser Literaturprogramm 2013, das als Faltblatt Ende Januar in gewohnter Weise den Mitgliedern unserer literarischen Gesellschaft mit der Post zugesandt wird. Diese Programmübersicht kann ab Februar auch von Nichtmitgliedern bei unserer Geschäftsstelle erbeten werden: Telefon 02972/980201.

Die Christine-Koch-Gesellschaft e. V. wirkt seit 1993 als gemeinnützige literarische Gesellschaft höchst erfolgreich für die Literaturförderung und Literarisierung einer bemerkenswert weiten Flächenregion: des Sauerlandes und Anrainergebiete Südwestfalens. In dieser Tradition wollen wir 2013, im Jahre des 20jährigen Bestehens unserer literarischen Gesellschaft, unsere Jubiläumsprojekte ausrichten und uns dabei als moderne literarische Gesellschaft – und größte in Nordrheinwestfalen – präsentieren. Expressis verbis erläutern will ich heute vier Veranstaltungen, welche diese Entwicklung unterstreichen; alle anderen aber auch benennen, zumal fast alle sowohl konzipiert als auch terminiert sind:

Ein Gemeinschaftsprojekt von Christine-Koch-Gesellschaft und “Literaturland Westfalen (“LiLaWe”) des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am Sonntag, den 2. Juni 2013 heißt “Poesie am Rothaarsteig”, beginnt bei Schmallenberg – Schanze und endet weiter südlich bei Bad Berleburg – Kühhude. An vier Stationen des Waldskulpturenwegs lesen westfälische Schriftsteller in der touristisch vorbildlich erschlossenen und doch naturnah belassenen Gebirgswaldlandschaft von Südsauerland und Wittgensteiner Land mit thematischen Bezügen zu Natur, Wald, Landschaft und überdies in Verbindung mit der augenfälligen Bildhauerkunst auf dem “Waldskulpturenweg”, dem hier verlaufenden ebenen Streckenabschnitt des Rothaarsteigs. Wir setzten zu dieser Veranstaltung ab Arnsberg durch das Ruhrtal aufwärts einen Bus ein.

Am 29. Juni heißt es zum neunten Mal “Leinen los” für das Möhnesee-Literaturschiff. An diesemfrühen Sommerabend stehen wieder Prosa und Lyrik im Spektrum an Bord der “MS Möhnesee”. Während der Katamaran beschaulich durch die Möhneseewellen seine Bahn zieht, gleich, ob die Abendsonne den See beleuchtet oder dieser nach Regen weiße Schleier überstreift, wird mit den Mitteln der Poesie um Vertrautheit mit Land und Leuten geworben. Der gut bestückte Büchertisch ist zugleich Nachrichtenbörse für regionale Literaturfreunde und Beleg für die rege literarische Produktion heimischer Autoren.

Am 14. September richtet die Christine-Koch-Gesellschaft die Jubiläumsjahrestagung 2013 als Feier für Literaturfreunde und interessierte Bürger am Ort der Gründung in Schmallenberg au, im Rathaus der Stadt und dem vis à vis gelegenen Sauerländischen Literaturarchiv, einem nach Architektur und Interieur so stil- wie stimmungsvollen spätbarocken Landhaus. Während dort im Vortragsraum ein Dauerlesereigen von Autorinnen und Autoren des zum Jubiläum erscheinenden Lyrik- und Prosabuchs stattfindet, wird sich im Rathausfoyer – und bei trockenem Wetter auf dem Rathausplatz – die Christine-Koch-Gesellschaft als zukunftsorientierte literarische Gesellschaft präsentieren: auf einer Messe mit Ständen literarischer Werkpräsentationen, einem Getränke- und Imbißangebot sowie musikalischen Intermezzi. Und filmisch dokumentiert vom Jugendfilmkurs des Schmallenberger Kunsthauses Alte Mühle in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Forum Junge Poesie, dem Förderkreis junger südwestfälischer Autorinnen in der Christine-Koch-Gesellschaft.

Vom 1. bis 8. Oktober führt eine besondere Literaturfahrt acht Tage lang nach Danzig und Masuren, den polnischen Teil des früheren Ostpreußens, via Flugzeug und Reisebus. “Durch Poesie zu Kultur- und Landeskunde” tituliert, will diese etwas andere Reise über deutsch-polnische Schriftstellerbegegnungen, über Bibliotheken, Museen, Schlösser, Klöster und Dichtergedenkstätten, über Schul- und Universitätsbesuche auch ins Wald- und Seenland abseits der Tourismusrouten Masurens führen.
Nähere Informationen: Telefon 02931 / 13346.

» Programm mit ergänzenden Informationen als PDF-Datei

Quelle: PM Johann J. Claßen,
Vorsitzender Christine-Koch-Gesellschaft, Literarische Gesellschaft Sauerland/Südwestfalen

Antworten

 

Keine Werbung - nur ein Klick-Tipp ...